Blue Light München Bayern

Neues aus der Biologie – Blaues Licht und sein Einfluss auf uns (Werbung/Produkttipp)

Es gibt sehr interessante Neuigkeiten aus der Biologie, genauer aus der Chronobiologie. Diese beschäftigt sich mit dem Menschlichen verhalten. Dabei schaut sie sich an wieso wir bestimmte Dinge machen die wir für ganz selbstverständlich halten.

Mal sehr vereinfacht ausgedrückt wurde in dieser Wissenschaft untersucht was uns am Abend müde macht und uns morgens wieder aufwachen lässt. Es sind unsere inneren Uhren. Davon gibt es unterschiedliche, manche gehen langsam, manche dagegen sehr schnell. Sie bestimmen unter anderem unseren Tag-Nacht-Zyklus. Diese Uhren werden vor allem durch Licht oder Temperatur beeinflusst. Evolutionär haben wir uns deshalb aktiv auf die Sonnen eingestellt und sie als Taktgeber ausgewählt.

Da wir heutzutage allerdings immer mehr künstliche Lichtquellen verwenden, beeinflussen sie uns dementsprechend auch immer mehr. Diese Künstlichen Quellen verwenden vorwiegend die Farbe Blau und beeinflussen unseren Biorhythmus. Da das ein Teil des Farbspektrums des Sonnenlichts ist und am stärksten in der Mittagssonne an unsere Augen gelangt, denkt unser Körper es wäre Tag und nicht Nacht. Unser natürlich vorgegebener Zyklus wird so negativ beeinflusst und unser Hormonhaushalt leidet darunter. Was langfristig wiederum zu den unterschiedlichsten Erkrankungen führt.

Das elektromagnetische Spektrum

Farbspektrum

Darunter fallen alle elektromagnetischen Wellenlängen die wir kennen. Das Farbspektrum ist dabei nur der sichtbare Anteil des elektromagnetischen Spektrums. Hierzu zählen alle Wellenlängen von 380 bis 780 nm. Das Sonnenstrahlen dafür verantwortlich sind das wir einen Sonnenbrand bekommen oder sogar irgendwann Hautkrebs ist weitläufig bekannt. Das es noch andere Wellenlängen im sichtbaren Anteil gibt die auch schädlich sind ist bis jetzt eher neu. Insbesondere der blau-violette Wellenlängenbereich von 380 bis 440 nm ist als potentiell schädlich zu erachten. Dieser dringt fast vollkommen ungefiltert durch das Auge und erreicht die Netzhaut bei der er Schädigungen verursacht.

Evolution

Blaues Licht

Sich schlafen zu legen wenn es dunkel ist und wach zu sein wenn es hell ist scheint evolutionär von Vorteil gewesen zu sein, denn es scheint das er sich bei der Selektion weitestgehend durchgesetzt hat. Von der Blaualge, Pflanzen, Tieren und Menschen wird dieses Verfahren so beibehalten. So entstand mit der Zeit ein Rhythmus von ungefähr 12 Std zu 12 Std. Unsere Uhren sind so genau, dass selbst Änderungen der Tageslänge von nur 5 Minuten pro Woche noch gemessen werden können.

Hormone

Die wichtigsten Zeitgeber sind Licht und Temperatur. Licht wird von speziellen Rezeptoren im Auge wahrgenommen. Die Temperatur wird über Hautrezeptoren erfasst. Das Sonnenlicht ist unser stärkster Zeitgeber. Das Blaue Farbspektrum der Sonne sorgt dafür, das in unserem Körper hormonelle Prozesse in Gang gesetzt werden.

Hormone wie Melatonin und Cortisol sind Gegenspieler in unserem Körper. Ist das eine erhöht, ist das andere erniedrigt. Gegen ende des Tages wird Melatonin vermehrt produziert und Cortisol verdrängt. Dadurch werden wir zu später Stunde immer müder. Bricht der Tag an werden wir durch die Hilfe von Cortisol langsam wieder wach.

Sitzen wir abends noch lange vorm Fernseher, chatten auf unserem Handy etc. dann kommt unser System durcheinander. Wir werden nicht richtig müde, wir schalten nicht in den Ruhemodus und bleiben in Alarmbereitschaft. Stehen wir nachts auf und machen das Licht an auf dem weg zum Bad oder Küche ist dies ein Alarmsignal für uns und Cortisol wird ausgeschüttet. Danach ist die Nacht vorbei egal ob wir nochmal schlafen wollen oder nicht.

Das blaue Licht von unseren künstlichen Quellen ist so hell, das es von der Intensität so stark ist wie die Mittagssonne.

Tipp für Morgens

Vielleicht hast du schon mal was von Biohecks gehört. Durch diese kannst du deinen Körper schnell und einfach auf Hormoneller ebene positiv beeinflussen. Das ist einer!

Steh so früh wie möglich auf und geh ins Tageslicht. Lass das Licht ungehindert an deine Augen, also Ohne Brille oder Kontaktlinsen. Wenn es Warm genug ist, dann schau das so viel Haut wie möglich Kontakt mit der Morgenröte bekommt.

Ernährung: Nimm dir deine Tasse Bulletproof Kaffee mit nach draußen auf die Terrasse oder den Balkon und lass dich vom Licht der Morgensonne wecken.

Rezept Bulletproof Kaffee: ca. 15 g Kaffeebohnen. Diese musst du frisch mahlen und mit ca. 50 ml Wasser zu einem doppelten Espresso aufbrühen. Das kannst du einer Espresso Kaffeemaschine oder French Press – Kanne machen. Diesen kannst du nun mit 1 – 2 TL Kokosöl, nativ, kaltgepresst abrunden um die nötige Energie für den Tag zu bekommen. Alternativ ginge auch 1 TL Kokosöl, nativ, kalt gepresst oder 1 TL Butter, Weidebutter z.B. Kerrygold. Diese Fett sind gut für deinen Körper. Sie geben dir Energie ohne deine nächtliche Fettverbrennung zu stören.

Tipp für Abends

Brille mit speziellem Filter: Für Dein Gehirn ist es Abend, sobald du das blaue Licht herausfiltern. Durch eine geeignete App für dein Handy oder durch eine spezielle Brille kannst du das erreichen. Lass deine Brille auch auf bis du im Bett bist und das Licht ausgemacht hast. Dreh alle künstlichen Lichtquellen (Digitaler Wecker, Ladestecker etc.) so, dass das Licht nicht direkt an deine Augen kommen kann. Selbst durch die geschlossenen Augenlider kommt die Information (Tag bricht an) an dein Gehirn.

Ernährung: Am besten du isst deftige Gerichte früh am Abend oder sogar nachmittags das letzte mal. Leichtere Mahlzeiten kannst du auch noch am frühen Abend ohne Probleme zu dir nehmen. Späte Mahlzeiten haben Einfluss auf den Tag-Nacht-Zyklus, den die Lebensmittel müssen von dir noch verarbeitet und verstoffwechselt werden. Dies kann dazu führen das du lange wach gehalten wirst.

 

Anbei hab ich euch einen Link zur Verfügung gestellt mit dem ihr direkt zum Produkt kommt. So könnt ihr euch schnell und bequem eine Eigene Brille kaufen mit deren Hilfe ihr euch vor den Schäden der künstlichen Lichtquellen schützen könnt. Es gibt sie schon länger auf dem Markt. Da wir nicht einfach aufhören können einen Computer zu nutzen, ist es meiner Meinung nach eine gute Lösung für das oben beschriebene Problem.

https://www.amazon.de/PRiSMA-Blaulichtfilter-Brille-FREiBURG-Blueblocker-Brille-bluelightprotect/dp/B01GS6SIB2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1552123182&sr=8-1&keywords=innovative+eyewear