Rudern München

500 m Ruderchallenge

Hallo Sportfreaks,

heute machen wir ein high intensity Training.

Im heutigen Workout werden wir 500 m auf einem Ruderergometer rudern.

Diese Distanz ist nicht lang, deswegen wird der Puls auch etwas höher werden. Das soll uns aber nicht abhalten!

Da das Rudertraining besonders gelenkschonend ist, ist es auch kräftiger gebauten Personen zu empfehlen. Es trainiert gleichzeitig deine Beine, Arme und Rücken. Wobei die Bewegung eher aus dem Rücken kommen sollte, statt aus den Armen aber zur richtigen Technik kommen wir gleich noch!

Der durchschnittliche Kalorienverbrauch pro Stunde liegt zwischen 600 – 1000 Kalorien. Je nach Intensität variiert diese Zahl etwas. Trainiert man eher „gemütlich“ verbrennt man zwischen 600 – 900 Kalorien, trainiert man intensiv dann verbrennt man eher in Richtung 1000 kcal. Anhand der vielen verbrannten kcal wird schon einer der Gründe ersichtlich was diese Sportart so beliebt macht.

Kümmern wir uns jetzt um die richtige Technik. Diese Sportart ist keine Wissenschaft und jeder kann hier schnell den Einstieg finden. Dennoch tust du dir mit einer effizienten Technik selbst einen Gefallen.

Während der Zug Phase wird die Kraft aus den Beinen generiert. Deshalb werden diese zuerst komplett gestreckt, erst wenn eine leicht zurückgelehnte Haltung eingenommen werden muss kommen die Arme dazu. Die Schulterblätter sollten hinten unten sein und der Griff wird in Richtung des Oberbauchs/der Brust gezogen. Der Rücken bleibt dabei gerade – Wir wollen aus der schlechten Haltung die wir oft unabsichtlich am Schreibtisch etc einnehmen herauskommen.

Oft lassen sich Sportler auf dem Rudergerät beobachten, die den Griff in Richtung Gesicht oder sonst wohin ziehen. Das macht allerdings wenig Sinn. Wir wollen effizient sein und führe deshalb das Seil möglichst parallel zum Boden!

Jetzt habt ihr die Basics, also lasst uns die Challenge starten! Schaut mal ob ihr an die Zeiten ran kommt: Frauen 1:28 Min.; Männer 1:15 Min.

Viel Spaß dabei